Einführung

Die Einführung des Elektronischen Urkundenarchivs erfolgt 2022

Elektronische Verwahrung von Urkunden ab dem 1. Januar 2022

Der vom Gesetzgeber vorgegebene Startzeitpunkt für das Urkundenverzeichnis und das Verwahrungsverzeichnis ist der 1. Januar 2020. Die elektronische Urkundensammlung ist ab dem 1. Januar 2022 zu führen. Um den Betrieb des Elektronischen Urkundenarchivs sicherzustellen, müssen eine Vielzahl von Komponenten entwickelt und eingerichtet  werden.

Es liegt ein Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz vor, der eine Änderung der Termine für das Inkrafttreten der Vorschriften über das Elektronische Urkundenarchiv dahingehend vorsieht, dass das Elektronische Urkundenarchiv einheitlich zum 1. Januar 2022 in Betrieb geht. De lege lata wären das Urkundenverzeichnis und das Verwahrungsverzeichnis ab dem 1. Januar 2020 im Elektronischen Urkundenarchiv zu führen gewesen, die elektronische Urkundensammlung als Herzstück des Elektronischen Urkundenarchivs zwei Jahre später. Diese Termine sollen nun einheitlich auf den späteren Zeitpunkt  – 1. Januar 2022 – festgesetzt werden.


Markante Eckpunkte der Zeitplanung sind:

 

2021

  • Intensive Schulungsphase
  • Bereitstellung von Testsystemen für die Hersteller von Notarsoftware

 

2022

  • Inbetriebnahme der elektronischen Urkundensammlung